Menu

Baby Hüftsitz Test – Die besten Hüfttragen

Bei einem Baby Hüftsitz handelt es sich um eine Haltehilfe für Babys. Sie ermöglicht es, Kleinkinder am Körper zu tragen oder die Mutter beim Stillen zu unterstützen.

Hier klicken für den besten Baby Hüftsitz für 2019

 

Baby Hüftsitz Test – Alles zum Thema Hüfttragen

Was ist ein Baby Hüftsitz?

Ein Baby Hüftsitz sorgt dafür, dass das Baby oder Kleinkind nah am Körper des Trägers überall hin transportiert werden kann. Das Baby auf der Hüfte abzusetzen, um es zu tragen, ist für Eltern eine ganz natürliche Bewegung. Das gilt auch für das Baby selbst, denn es klammert sich mit den Beinchen reflexartig fest. Mit einem Hüftsitz wird zudem die Gesundheit des Trägers unterstützt. Man kann das Gewicht des Kindes optimal auf der Hüfte und auf der Schulter verteilen und es dadurch länger bequem tragen – auch wenn es älter und damit schwerer wird. Der Rücken des Babys wird gleichmäßig abgestützt, was besonders wichtig ist, wenn es noch nicht selbständig sitzen kann.

Wie funktioniert eine Hüfttrage?

Mutter trägt Baby auf der Hüfte

Ein Hüftsitz für Kleinkinder ist klein, praktisch und vor allem sehr handlich. Produkte dieser Art wurden dazu entwickelt, damit Eltern ihre Babys und Kleinkinder natürlich auf der Hüfte tragen können, ohne die übliche Belastung auf den Rücken. Auch die Schulter- und Nackenmuskulatur wird geschont. Statt Verdrehung der Wirbelsäule, bleibt der Rücken gerade und das Baby ruht auf der Seite. Somit sind Komfort und Sicherheit für den Träger und für das Kind garantiert. Der Hüftsitz ist leicht, in der Maschine waschbar und für Kinder ab 6 Monaten bis 3 Jahren geeignet.

Wer stellt Baby Hüftsitze her?

Baby Hüftsitze werden nicht nur von Einkaufszentren oder Babyausstattern zur Verfügung gestellt, auch große Onlineversandhändler, wie Amazon, vertreiben Baby Hüftsitze von diversen Shop-Anbietern. Zudem gibt es private Hersteller, die ihre Ware online anpreisen. Ein sehr bekannter Hersteller von Baby Hüftsitzen ist Hippychick.

Welche Arten von Baby Hüftsitzen gibt es?

Baby Hüftsitze fungieren als Haltehilfe für Kleinkinder. Sie ermöglichen es, Babys am Körper zu tragen oder die Mutter beim Stillen zu unterstützen. Die unterschiedlichen Arten differenzieren sich in ihrer Größe, Form und Ausstattung. Das Haltesystem von Testsieger Modellen ermöglicht verschiedene Positionen und verteilt das Gewicht auch auf die Schultern. Die Qualität der Verarbeitung ist bei den meisten auf dem Markt erhältlichen Modellen sehr hochwertig. Alle Nähte machen einen guten Eindruck und auch die verwendeten Materialien sind strapazierfähig. Baby Hüftsitzer werden oftmals mit diversen Ausstattungsmerkmalen angeboten, wie einer Trinkflaschenhalterung oder einer Aufbewahrungstasche für kleine Utensilien. Die Aufbewahrungstaschen entlasten den Träger und ermöglichen es, dass die Arme auch anderweitig genutzt werden können. Manche Baby Hüftsitz Modelle sind sogar mit einem integrierten Sonnenschutz versehen, der das Kind vor zu viel Sonneneinstrahlung in den warmen Monaten bewahrt. Auch vom Verschlusssystem gibt es Unterschiede. Mittels Klettlaschen am Baby Hüftsitz lässt sich der Verschluss schnell schließen. Die Größe der Sitzfläche variiert außerdem. Das Körpergewicht ist dabei der begrenzende Faktor. Bis 10 Kilogramm sind die meisten Baby Hüftsitze problemlos belastbar.

Wo kann man einen Baby Hüftsitz kaufen?

Threeh Babyhüftsitz

Baby Hüftsitze sind nicht nur in Geschäften für Babyzubehör oder Einkaufszentren zu erwerben, auch bieten diverse Online-Shops, wie Amazon, verschiedene Modelle von Baby Hüftsitzen an. Die Auswahl im Internet ist vielfältig, weshalb für jeden Käufer ein richtiges Produkt dabei ist.

Wofür wird ein Baby Hüftsitz verwendet?

Ein Baby Hüftsitz wird vielseitig im Alltag eingesetzt. Der Tragegurt, welcher oftmals aus textilem Material besteht, wird um die Taille gelegt, mit Klettband und Klickverschluss fest angezogen und die Sitzfläche zum Aufsitzen des Kindes zur Seite gerichtet. Durch diese spezielle Konstruktionsweise wird der Rücken und die Wirbelsäule, beim Haushalt, bei Spaziergängen, beim Einkaufen oder auch bei den alltäglichen Arbeiten, perfekt entlastet. Baby Hüftsitze sind sehr beliebt und multifunktional einsetzbar.

Was ist beim Kauf von einem Baby Hüftsitz zu beachten?

Bevor man sich für eine Hüftsitz Babytrage für Zuhause entscheidet, sind einige Dinge zu beachten. Die Verarbeitungsqualität des Sitzes sollte hochwertig sein, die Nähte robust vernäht sein und die Gurte einen langlebigen Eindruck vermitteln. Geprüft werden sollte des Weiteren die Art der Befestigung und der Haltemechanismus. Wichtig ist auch, dass das Gewicht auf die Schultern perfekt verteilt wird. Es kann sein, dass es vom Hersteller zusätzliche Gurte gibt, die Rückenschmerzen beim Tragen vermeiden. Auch sollte sich das Baby sehr gut an den Körper anschmiegen können.

Ab wann kann das Kind auf der Hüfte getragen werden?

Das Baby sollte den Kopf selbstständig halten können. Bei kleinen Babys muss der obere Nackenbereich und der Kopf vom Babytuch ausreichend gestützt werden. Größere Kinder können die Arme rausnehmen.

Mit welchen Tragehilfen kann das Kind auf der Hüfte getragen werden?

Es gibt eine Vielzahl an Tragehilfen mit denen man das Kind auf der Hüfte tragen kann. Klassisch werden der Ring-Sling und das Tragetuch für den Hüftsitz verwendet, aber auch in einem Full-Buckle, Half-Buckle, Wrap-Tai, Mei-Tai oder Podaegi kann man das Kind auf der Hüfte tragen.

Vor und Nachteile von einem Baby Hüftsitz?

Vorteile:

  • Bei einem Baby Hüftsitz kann das Kind auf der Hüfte mehr sehen, als in einer Bauchtrage.
  • Ein Baby Hüftsitz garantiert, dass man mit dem Kind stets Blickkontakt halten kann.
  • Ein Baby Hüftsitz Tragetuch seitlich binden, geht leicht vonstatten.
  • Mit einem Baby Hüftsitz wird das Gewicht des Babys wunderbar auf der Hüfte verteilt.
  • Bei einem Baby Hüftsitz sitzt das Kind nah am Körper des Trägers angeschmiegt.

Nachteile:

  • Nicht alle Hüftsitze sind hochwertig verarbeitet, beispielsweise sind die Nähte nicht immer doppelt ausgeführt. Aber vor allem an stark belasteten Stellen ist das nötig.
  • Bei einem Baby Hüftsitz trägt man das Kind auf einer Seite, eine Schulter trägt das Gewicht.
  • Man nimmt eine asymmetrische Körperhaltung ein.
  • Eine Babytrage mit Hüftsitz kann durchaus auch zu Rückenproblemen führen.

Fazit

Mit einem Baby Hüftsitz kann das Baby jederzeit und überall hin mitgetragen werden, ohne dass es zu schwer wird. Baby Hüftsitze werden einfach um die Hüfte gebunden und mit einem Gurt fixiert. Die Wirbelsäule des Trägers wird ebenfalls besonders geschont und gerade gehalten. Ein Baby Hüftsitz ist leicht, in der Maschine waschbar und für Kinder ab 6 Monaten bis 3 Jahren geeignet.

Hier klicken für den besten Baby Hüftsitz für 2019